EU-DSGVO 28.05.2018

Die neuste Version von Open Social unterstützt Sie bei der Einhaltung und Umsetzung der Anforderungen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Mit diesen Funktionen können wir Sie heute schon unterstützen, weitere Funktionen, wie z.B. die Option die eigenen persönlichen Daten zu exportieren folgen nach:

Überblick über die DSGVO-Funktionen von Open Social
Datenschutz ist uns wichtig! Open Social hat mehrere neue Funktionen eingeführt, die Site-Managern dabei helfen, die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einzuhalten:

  • Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen: Site-Manager können ihre Datenschutzbestimmungen erstellen und aktualisieren und angemeldete Nutzer können ihre Zustimmung zu diesen erteilen oder widerrufen.
  • Informieren über die Verwendung von Daten: Site-Manager können Textfelder (Blöcke) zur Registrierungsseite, zu den persönlichen Einstellungen und zum eigenen Profil hinzufügen, in denen erklärt wird, welche persönlichen Daten zu welchem Zweck gespeichert werden.
  • Felder im Nutzerprofil deaktivieren: Site-Manager können die Daten in Standard-Profilfeldern (wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer usw.) deaktivieren und löschen. So haben Communities die Möglichkeit, so wenig Daten wie möglich zu speichern.
  • Verbesserte Funktion zum Löschen von Nutzerkonten und persönlichen Daten: Die Open-Social-Funktion zum Löschen von Nutzerkonten wurde verbessert, indem Nutzer eindeutig darüber informiert werden, welche Informationen gelöscht, anonymisiert und gespeichert wurden. Außerdem gibt es eine Reihe von technischen Verbesserungen, um sicherzustellen, dass alles zuverlässig funktioniert.

Erfahren Sie mehr über die DSGVO und die Umsetzung.

0 Kommentare
Blog Di, 29.05.2018 - 13:26 von admin erstellt